Wir begrüßen Sie im Institut für Lehrerfortbildung in Gars am Inn

Das Institut ist mit der Fortbildung von Lehrkräften aller Schularten beauftragt, die in Bayern katholischen Religionsunterricht erteilen.

Dabei arbeitet es mit dem Katholischen Schulkommissariat in Bayern, den Schulreferaten und Religionspädagogischen Seminaren der bayerischen (Erz-)Diözesen und mit dem Religionspädagogischen Zentrum in Bayern eng zusammen.

Sie finden bei uns Informationen über das aktuelle Angebot zur Fortbildung für Lehrkräfte, Wissenswertes rund um das Institut und seine herrliche Umgebung sowie die Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort.

 

Wichtige Information (Stand 30.11.2020)

Liebe Lehrgangsteilnehmerinnen, liebe Lehrgangsteilnehmer,
die gemeinsame Anstrengung, die Weiterverbreitung des neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) in der Bundesrepublik Deutschland und auch im Freistaat Bayern zu verlangsamen, bedürfen weiterhin unserer Bemühungen, da die Zahl der Menschen mit Infektionen immer noch sehr hoch ist.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass alle Präsenzveranstaltungen im ILF Gars im Zeitraum von Montag, den 30.11.2020, bis einschließlich Freitag, den 08.01.2020 ausgesetzt werden und damit nicht stattfinden.

Soweit es uns möglich ist, werden Fortbildungen in das Format Lehrgang-Online überführt und ergänzt. Sie werden in diesem Fall von uns rechtzeitig informiert.

Über die weitere Entwicklung werden wir die Lehrgangsteilnehmenden informieren.

Wir wünschen Ihnen von Herzen alles Gute und eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit.

Für das ILF Gars
Dir. Dr. P. Anton Dimpflmaier

ILF Gars Foto: Elisabeth Kühlechner

Lehrgänge Online

Zurück   

Digitales Lernen im Religionsunterricht

Religionslehrkräfte

LG Nr. 99-719
23.11.2020 - 27.11.2020
in Lehrgang-Online

37 Plätze

Leitung
Dir. Dr. Ferdinand Herget

Der Einsatz digitaler Tools auch im Religionsunterricht in didaktisch verantwortbarer Weise ist ein Gebot der Stunde. Welche didaktische Funktion können diese Tools im Unterricht übernehmen? Wie können sie zum Lernen anregen, indem sie z. B. Fragen bei Schüler/inne/n provozieren oder den Lösungsprozess strukturieren? Dazu werden zwei Aspekte thematisiert. Einerseits werden ausgehend von dem 4-Phasen-Schema für den Religionsunterricht einzelne Tools besprochen und ausprobiert, die sich für die Unterrichtsphasen besonders eignen. Andererseits widmet sich die Fortbildung dem Distanzunterricht. Hier wird praktisch eingeübt, wie sich Distanzunterricht didaktisch ansprechend gestalten lässt.


Besondere Hinweise
Meeting-Tool: Zoom und MS-Teams

Zurück