Zurück   Bewerben

Fortbildungsreihe Schulpastoral - Menschen im Lebensraum Schule stärken
Modul 2: Seelsorgerlich beraten und begleiten und Modul 6: Rückblick, Abschluss und Ausblick

Vorrangig für kirchliche und staatliche Religionslehrkräfte der Erzdiözese München und Freising

LG Nr. 101-702
30.09.2021 - 01.10.2021
in Traunstein

18 Plätze

Leitung
RelL i. K., Mitarbeiter KIS-Team Martin Berwanger
Dipl.-Theol. Christian Eichinger

Der Qualifizierungslehrgang Schulpastoral bietet Religionslehrkräften die Möglichkeit, ihre schulpastoralen Kompetenzen in sechs thematischen Modulen, Supervision und einer Projektarbeit zu vertiefen.

Wesentliche Inhalte des Moduls 2 sind:
" Individuelle Angebote im Feld der Schule (Kontext, Motivation, Ziel, Auftragsklärung)
" Gesprächsführung: Beratung und Begleitung, lösungs- und ressourcenorientiert, Gesprächsmethoden (motivierende Gesprächsführung, ressourcenorientierte Gesprächsführung), Fallarbeit, Kurzgespräche (Tür- und Angelgespräche), kollegiale Fallbesprechung, pastorale Gesprächsführung
" Chancen und Grenzen der jeweiligen Angebote, rechtliche Aspekte
" Vernetzung mit inner- (Schulsozialarbeit, Schulpsychologe, Beratungslehrer) und außerschulischen Beratungsstellen, bzw. Institutionen (z.B. Erziehungsberatungsstellen, Suchtambulanz) als Backupdienst, eigene Psychohygiene

Wesentliche Inhalte des Grundmoduls 6 sind:
" Projektpräsentation und -auswertung / Entwicklungen wahrnehmen und bewerten
" Perspektiven und nächste Schritte für die Lehrkraft und die Schulpastoral vor Ort
" Den Abschluss feiern


Besondere Hinweise
Der Qualifizierungslehrgang Schulpastoral erfolgt berufsbegleitend über zwei Schuljahre und umfasst 6 Module zu je 2 Tagen (Einzelmodule sind wählbar). Es fällt ein Eigenbetrag von ca. 30,- Euro an. Der Lehrgang findet in Kooperation mit dem Fachbereich Schulpastoral der Erzdiözese München und Freising statt. Feststehender Teilnehmerkreis (Abschlussmodul) - keine Bewerbung möglich.

Zurück   Bewerben

Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner