Zurück   

Da berühren sich Himmel und Erde - einmal ganz anders
(Modul 3) Heilige Orte in virtuellen Welten gestalten

Religionslehrkräfte an Realschulen

LG Nr. 99-715 A
11.11.2020 - 11.11.2020
in Lehrgang Online

15 Plätze

Leitung
SchRin i.K. Heike Kellner-Rauch
Stellv. Dir. Michaela Severin
StRin RS i.K. Verena Schießl
StRin(RS) Stefanie Mahler
StRin RS Sybille Ziegler

Der Lernbereich 6.2 des LehrplanPlus der Realschule führt Schüler/innen zu den Heiligen Orten der (Welt)Religionen. Ein Thema, das sich sehr gut anbietet, digitales Lehren und Lernen, konkret zu erproben.
Das Modul 3 zeigt, wie Schüler/innen mit einfachen Mitteln selbst digitale Produkte zu Heiligen Orten gestalten können (z.B. 360° Kirchenführungen, durch Greenscreen-Technik Glaubenserfahrungen wahrnehmbar machen).
Die abschließende Präsenzveranstaltung in Gars gibt den Teilnehmer/inne/n die Möglichkeit den Kolleg/inn/en, ihre bis dato entwickelten Unterrichtseinheiten auszutauschen. Die analoge Erkundung des Heiligen Ortes Altötting gibt einen weiteren Impuls für die Gestaltung einer Unterrichtssequenz.
An den einzelnen Modulen kann einzeln oder aufbauend aufeinander teilgenommen werden. Die Fortbildungen sind als 120-Minuten-Online-Einheiten geplant. Sie beinhalten jeweils einen kurzen Input, Raum zur eigenen Erprobung sowie Gelegenheit zum Austausch. Bei einer Teilnahme an der gesamten Reihe können auch Kooperationen zum Erstellen eigener digitaler Produkte gebildet werden, die am geplanten Präsenztag präsentiert und geteilt werden können.


Besondere Hinweise
Die Präsenzveranstaltung findet am 18./19.03.2021 im ILF Gars statt.

Diese Fortbildungsreihe ist eine Kooperation zwischen der Erzdiözese Bamberg und dem ILF Gars.

Meeting Tool: Microsoft Teams

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner