Zurück   

"Ich bin - ja wer denn?" Identitätsbildung Jugendlicher in der Ganztagsschule

Religionslehrkräfte und Lehrkräfte allgemein, die an Ganztagsschulen tätig sind

LG Nr. 97-819
13.11.2019 - 15.11.2019
in Heilsbronn

20 Plätze

Leitung
Dipl.Rel.Päd (FH) Gerlinde Tröbs
Dipl.Rel.Päd (FH) Susanne Noffke

Jugendliche sind auf der Suche nach ihrer Identität, die im Werden begriffen ist. Hin- und hergerissen zwischen dem Zeitgeist der Selbstoptimierung und der Unsicherheit, wer sie sind, sehen viele von ihnen es als selbstverständlich an, sich (möglichst vorteilhaft) zu präsentieren - vorzugsweise auf Plattformen im Internet.
Diese Fortbildung zeigt theoretische Ansätze der Identitätsbildung Jugendlicher auf. Dabei wird auch die Frage der sexuellen Identität aufgegriffen. Sie lernen Methoden kennen, mit denen Sie eine jugendgemäße und zugleich wertorientierte Begleitung der Jugendlichen an Ihrer Ganztagsschule konkretisieren können. Unter anderem wird ein "Selfie-Projekt" vorgestellt und selbst ausprobiert.


Besondere Hinweise
Diese Tagung ist eine Kooperation mit der Konferenz für kirchliches Engagement in Ganztagsschulen der bayerischen (Erz-)Diözesen. Bitte geben Sie bei der Bewerbung über das RPZ Heilsbronn Ihre Konfession an.

Zurück   

Apostelgruppe Kapelle Foto: Annemarie Hopf