Zurück   

Fachschaftsarbeit mit Profil in einer sich verändernden Schule:
Lehrgang für Fachbetreuer Katholische Religionslehre an Gymnasien

Der alle zwei Jahre angebotene und einzige zentrale Lehrgang für Fachbetreuung Katholische Religionslehre informiert über aktuelle Entwicklungen im Bereich des Religionsunterrichts und ermöglicht dabei Begegnungen mit den maßgeblichen Repräsentanten des Fachs aus dem Katholischen Schulkommissariat und dem Kultusministerium.

LG Nr. 81-703A
04.10.2011 - 07.10.2011
in Armstorf

28 Plätze

Leitung
StD Bernhard Rößner
Dr. Margaretha Hackermeier

Bei der Frage nach dem Profil heutiger Fachschaftsarbeit stehen neben den Grundlagen v. a. diejenigen Aufgabenfelder im Vordergrund, die bei den gegenwärtigen Veränderungen am Gymnasium an Dringlichkeit gewinnen, z. B.

  • Vertretung des Fachs in der Schulgemeinschaft und Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit der Schulleitung und neue Formen des Schulmanagements
  • Möglichkeiten schulinterner Fortbildung
  • Vernetzung von Fachschaften und Kooperationen mit kirchlichen Einrichtungen
  • Anforderungen durch einen zunehmenden Ganztagsschulbetrieb


Bewusst wird auch dem Erfahrungsaustausch zwischen den Fachvertretern der einzelnen Gymnasien Raum gegeben (z. B. konkrete Anfragen aus der Fachschaftsarbeit), so dass in diesem Gesprächsforum wechselseitige Anregungen entstehen können. Bei der Anmeldung kann vom Fachbetreuer auch eine Lehrkraft aus der Fachschaft delegiert werden.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner