Zurück   

Religiöse Bildung zwischen Traum, Anspruch und Wirklichkeit - Chancen und Perspektiven des neuen FAKS-Lehrplans

Dozentinnen/Dozenten der Evang. bzw. Kath. Theologie/Religionspädagogik und

Dozentinnen/Dozenten der Ethik an der Fachakademie für Sozialpädagogik

LG Nr. 86-803
11.02.2014 - 12.02.2014
in Heilsbronn

20 Plätze

Leitung
Pfarrerin Susanne Menzke
Dipl.Theol. Martina Lutz

Impulse aus dem neuen länderübergreifenden Lehrplan gilt es für die Religionspädagogik an der Fachakademie für Sozialpädagogik fruchtbar zu machen. Grundgedanken und Bildungsverständnis dieses neuen Lehrplans stellen uns vor alte und neue Herausforderungen in den Fächern Evang./Kath. Theologie/Ethik/Religionspädagogik. So reflektieren wir gängige Praxisansätze und fragen nach Perspektiven einer Religionspädagogik, die die Kinder und Jugendlichen als Subjekt seiner religiösen Bildung ernst nimmt.
Ansätze und Anknüpfungspunkte aus der pädagogischen Arbeit werden genutzt, um eigene Bausteine zu ausgewählten Inhalten des Lehrplans zu entwickeln.

Diese Fortbildung findet im Rahmen der ökumenischen Fortbildungen für Dozentinnen/Dozenten der Theologie/Religionspädagogik an der FAKS statt.
Kooperationsveranstaltung mit dem RPZ München.
Bewerbungen über das RPZ Heilsbronn


Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner