Zurück   

Kompetenzorientiert Religion unterrichten nach den neuen Lehrplänen für Grund- und Mittelschule

vorrangig Multiplikator/inn/en und interessierte Religionslehrkräfte der Diözese Augsburg

LG Nr. 85-707
21.10.2013 - 25.10.2013
in Gars

28 Plätze

Leitung
SchR i.K. Ludwig Sauter

Die Einführung der neuen kompetenzorientierten Lehrpläne in Grund- und Mittelschule bringt eine veränderte Perspektive auf den Unterricht mit sich, die viele Kolleg/inn/en verunsichert und Fragen aufwirft: Was bedeutet "Kompetenzorientierung" konkret? Welche Kompetenzen können Schüler/innen im Fach Religion erwerben? Wie sieht kompetenzorientierter Religionsunterricht in der Praxis aus?
Der Lehrgang führt ein in die Konzeption des LehrplanPLUS sowie in den Fachlehrplan Katholische Religion für die Grundschule (und so weit schon möglich für die Mittelschule) und erschließt Kriterien für einen kompetenzorientierten Religionsunterricht. Anhand exemplarischer Lernbereiche werden konkrete Planungs- und Umsetzungsschritte von den Kompetenzerwartungen im Lehrplan zur Unterrichtspraxis aufgezeigt und erarbeitet. Dabei werden insbesondere Lernaufgaben in den Blick genommen, an denen die Schüler/innen diese Kompetenzen erwerben, anwenden und darstellen können. Zugleich werden Kompetenz fördernde Unterrichtsmethoden erprobt.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner