Zurück   

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden: Christ sein - heute noch? Christ sein - heute noch!

Religionslehrkräfte

LG Nr. 84-717
13.05.2013 - 17.05.2013
in Gars

28 Plätze

Leitung
SRin i.K. Gertrud Miederer
Dr. Katharina Dübgen

Was bedeutet es, in einer religiös und weltanschaulich pluralen Umgebung Christ zu sein? Wie zeigt sich Christsein konkret in der Gesellschaft, wie in der Schule? Wie gehen Menschen angesichts solcher Veränderungen mit der Spannung von Tradition und Moderne um? Wie kann und muss der Religionsunterricht auf diese Herausforderungen reagieren?
Im Lehrgang ist zu fragen, wie konfessioneller Religionsunterricht gestaltet sein muss, der geeignet ist, Kinder in ihrem religiösen Bildungsprozess zu fördern und zu begleiten. Zu fragen ist auch, welche Unterstützung junge Eltern angesichts der vielfältigen Sinnangebote brauchen, um die religiöse Sozialisation ihrer Kinder zu unterstützen und zu fördern. Bei all dem muss der herkömmliche konfessionelle Religionsunterricht in seinen Zielen und Inhalten bildungstheoretisch immer wieder neu bedacht und begründet werden. Der neue Grundschullehrplan ist eine Gelegenheit, solche Herausforderungen aufzugreifen.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner