Zurück   

Lebensfragen auf der Spur - Philosophieren und Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen im Religionsunterricht

vorrangig Fortbildungsreferent/inn/en der Diözese Regensburg

LG Nr. 83-715
19.11.2012 - 23.11.2012
in Gars

30 Plätze

Leitung
SchR i.K. Christian Herrmann

Gemeinsam nachdenken heißt immer auch innehalten, verlangsamen, hinterfragen, sinnieren, eigenen Gedanken nachspüren, die Gedanken anderer aufnehmen, miteinander ins Gespräch kommen, verstehen wollen und begründen lernen. Sowohl im Theologisieren als auch im Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen werden all diese für die Persönlichkeitsbildung so wertvolle? Prozesse miteinander verknüpft.
Im Lehrgang lernen die Lehrkräfte sowohl Grundlegendes über Sinn und Ziel des Philosophierens und Theologisierens mit Kindern und Jugendlichen als auch konkrete Umsetzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für die Praxis in der Grund- und Haupt-/Mittelschule kennen. Dabei soll das Verhältnis von Philosophieren und Theologisieren mit Schüler/inne/n in den Gemeinsamkeiten und Unterschieden differenziert ergründet und der spannende Prozess des Fragens und Nachdenkens für die Teilnehmer/innen selbst erlebbar werden. Der Lehrgang endet mit der Ausarbeitung eigener Fortbildungsnachmittage zum Thema.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner