Zurück   

Kalligrafie - Schreiben als Meditation

Vorrangig Religionslehrkräfte i.K. der Diözese Passau

LG Nr. 97-709 A
11.11.2019 - 12.11.2019
in Gars

28 Plätze

Leitung
SchR i.K. Josef Zimmermann

Bereits vor Jahrhunderten gab die Kalligrafie der Menschheit weltweit die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren. Egal ob als Höhlenmalerei, asiatische Schriftzeichen oder in Form von arabischer und westlicher Schrift, war und ist die Kalligrafie als Kunst der Kommunikation zu sehen. Die zweitägige Fortbildung führt zunächst ein in die Grundzüge der Schriftentwicklung und Schriftgestaltung. Die Teilnehmenden werden sensibilisiert für die Faszination und Ausdrucksvielfalt handgeschriebener Psalmverse - und natürlich auch angeleitet und unterstützt bei den eigenen kalligrafischen Gestaltungsversuchen. Abgerundet werden die beiden kreativen Tage durch spirituelle Morgen- und Abendimpulse.


Besondere Hinweise
Für Materialien wird ein Unkostenbeitrag von 20,00 Euro erhoben. Diese sind: Arbeitsmappe mit Schriftvorlage und Schreibanleitungen, Aquarellpapier, Kalligrafietinte sowie ein Federhalter mit Feder. Eigenes Schreibgerät kann selbstverständlich mitgebracht werden. Bleistift, Lineal, Radiergummi, Wasserbecher und Küchenrolle wären vorteilhaft.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner