Zurück   

Auslandslehrgang in Taizé - "Auf dem Pilgerweg des Vertrauens" - Spirituelle Impulse für das Schulleben

Lehrkräfte aller Schularten aus den Fachbereichen: Katholische Religionslehre, Evangelische Religionslehre, Ethik, Englisch, Erdkunde, Französisch, Geschichte, Sozialkunde

LG Nr. 96-723
28.04.2019 - 05.05.2019
in Taizé

28 Plätze

Leitung
Rin Anita Hofbauer

Der Lehrgang in Taizé hat zum Ziel, diesen "Pilgerweg des Vertrauens" mit seinen vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für Schüler zu erschließen. Durch Begegnungen mit Jugendlichen aus aller Welt, beim Besuch romanischer Kirchen auf dem nahe gelegenen Jakobsweg und beim gesungenen Gebet der Communauté von Taizé kann der "Pilgerweg des Vertrauens" für die Lehrkräfte erfahrbar werden.
In Taizé selbst integrieren sich die Teilnehmer weitgehend in den dort üblichen Wochenablauf. Zusammen mit den Brüdern der Gemeinschaft wird bedacht, wie es im Kontext Schule gelingen kann, Kindern und Jugendlichen Orientierung zu geben, sie mit Formen gelebten Glaubens und sozialen Engagements bekannt zu machen und ihnen eigene spirituelle Erfahrungen zu ermöglichen.


Besondere Hinweise
Reisekosten sind von den Teilnehmer/inne/n selbst zu tragen. Bei rechtzeitiger Anmeldung besteht die Möglichkeit, eine Busfahrt zu buchen (Preis und Zustiegsmöglichkeiten je nach Anmeldesituation). Die Informationen hierfür erhalten die Teilnehmer nach der Bewerbung in FIBS. Für die Buchung der Busfahrt gelten die beim Reiseanbieter gültigen Buchungsbestimmungen. Für die sehr einfache Unterbringung und Verpflegung in Taizé bezahlt jeder Teilnehmer vor Ort nach eigenem Ermessen 120,- Euro bis 175,- Euro. Lehrkräfte an staatlichen Schulen können mit einem Zuschuss in Höhe von 120,- Euro rechnen.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner