Zurück   

Bewährtes weiterführen - sich neu orientieren: mit Jugendlichen nach Gott fragen

LG Nr. 88-716
20.04.2015 - 24.04.2015
in Gars

28 Plätze

Leitung
Wiss. Referentin Sr. Teresa Spika
Dozentin Michaela Severin

Gemeinsam nachdenken heißt immer auch innehalten, hinterfragen, eigenen Gedanken nachspüren, die Gedanken anderer aufnehmen, miteinander ins Gespräch kommen, verstehen wollen und begründen lernen. Sowohl im Theologisieren als auch im Philosophieren mit Jugendlichen werden all diese für die Persönlichkeitsbildung wertvollen Prozesse miteinander verknüpft. Ziel des Lehrganges ist es, mit Hilfe des Philosophierens und Theologisierens Jugendliche zu ermutigen, die großen Fragen des Lebens und in diesem Zusammenhang die Frage nach Gott erneut zu stellen und zu bedenken.
Neben der theoretischen Grundlegung beider Ansätze soll in dieser Woche mit Blick auf den neuen kompetenzorientieren Lehrplan die praktische Umsetzung im Unterricht (z.B. Sequenzplanung, Lernaufgaben) erarbeitet werden.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner