Zurück   

Die Bibel im kompetenzorientierten Religionsunterricht

LG Nr. 88-707
02.03.2015 - 06.03.2015
in Gars

28 Plätze

Leitung
StD Dr. Joachim Sailer

In der Generation LehrplanPlus sind alle Lehrpläne kompetenzorientiert ausgerichtet mit dem Ziel, die Verbindung von Wissen und Können in unterschiedlichen Anwendungssituationen herzustellen und die Schülerinnen und Schüler zu verantwortlichem Problemlösen zu befähigen. Lehr- und Lernprozesse werden nun verstärkt vom Ergebnis her geplant und konzipiert; entscheidend ist, was Schülerinnen und Schüler am Ende der Lernstrecke wissen, können und wozu sie bereit sind; kurz: Welche Kompetenzen haben sie erworben?
Auf dem Hintergrund dieses Paradigmenwechsels gilt es im Blick auf die Bibel, die im neuen Lehrplan in allen Jahrgangsstufen einen zentralen Lernbereich darstellt, zu fragen: Wie können biblische Texte, biblische Erzählkomplexe, aber auch biblische Symbole aufbauend erschlossen werden, so dass Kenntnisse, Fähigkeiten und Einstellungen erworben werden? Wie eignen sich Lernende ein nachhaltiges Bibelwissen an, das flexibel nutzbar ist und zur Bewältigung unterschiedlicher Lernsituationen beiträgt? In diesem Lehrgang sollen Grundstrukturen für ein solches Bibelcurriculum geschaffen werden.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner