Zurück   

Lehrgang für kirchliche Schulbeauftragte der Erzdiözese München und Freising

ausschließlich Religionslehrkräfte i.K. der Erzdiözese München und Freising

 

LG Nr. 87-711
17.11.2014 - 19.11.2014
in Freising

55 Plätze

Leitung
SchRin i.K. Maria Holzapfel-Knoll

Kirchliche Lehrerfortbildungen tragen zur Professionalisierung von Lehrkräften bei und sind eine kontinuierliche Aufgabe und wichtiger Teil der Berufsbiografie. Als unverzichtbares Instrumentarium zur Qualitätssicherung des Unterrichts und der Weiterentwicklung der Kompetenzen von Lehrkräften haben Fortbildungen hohe Ansprüche zu erfüllen. Wie gelingt es, trotz zunehmender beruflicher Belastungen und so mancher Fortbildungsmüdigkeit auf attraktive Fortbildungsangebote aufmerksam zu machen und zur Teilnahme zu motivieren? Wie können Fortbildungen zielgerichtet und ergebnisorientiert geplant und durchgeführt werden? Welche Formate bieten sich für welche Themen und Inhalte an? Wie kann der Leiter/ die Leiterin einer Fortbildung zu einer konstruktiven und lernfördernden Atmosphäre beitragen? Wie werden bei der Planung und Durchführung von Fortbildungen Kooperationspartner gefunden?
Der Lehrgang stärkt die Leitungs- und Kommunikationskompetenz von Verantwortlichen in der Lehrerfortbildung. Es werden Fragen der Organisation, Leitung, Moderation und Auswertung von Fortbildungen thematisiert und in praktischen Übungen erprobt. Dabei wird auch die Bedeutung nonverbaler Kommunikation und Körpersprache bewusst gemacht.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner